FRIEDRICH-ADLER-REALSCHULE
LAUPHEIM

Was ist der Elternbeirat?

Der Elternbeirat ist das Gremium, das aus den gewählten Elternvertretern jeder einzelnen Klasse einer Schule besteht. Die Elternvertreter und ihre jeweiligen Stellvertreter versammeln sich mindestens einmal pro Schulhalbjahr zur Elternbeiratssitzung. Hierzu lädt der/die jeweilige Elternbeiratsvorsitzende ein. In der Elternbeiratssitzung werden gesamtschulische Belange besprochen. Die Sitzungen sind nicht öffentlich, das heißt, dass nur die Mitglieder des Elternbeirats und eventuell zusätzlich eingeladene Gäste (z.B. die Rektorin, der Sozialarbeiter) anwesend sein dürfen. Diese Gäste verlassen nach ihrem Bericht die Sitzung. Die Tätigkeiten des Elternbeirats sind gesetzlich im Schulgesetzt sowie in der Elternbeiratsordnung verankert.

Welche Aufgaben hat der Elternbeirat?

Die Aufgaben des Elternbeirats sind vielfältig. Nicht immer herrscht Einigkeit zwischen Eltern, Schülern und Lehrern. Hier übernimmt der Elternbeirat eine vermittelnde Funktion. Er informiert die Eltern und trägt Entscheidungen der Schule mit. Der Elternbeirat berät sich auch zu Wünschen, Anregungen und Vorschlägen der Eltern und teilt diese der Schulleitung mit. Der Elternbeirat organisiert Feste, Projekte und Vorträge. Er gestaltet seine Arbeit transparent und arbeitet eng mit der Schulleitung zusammen.

Wie sieht die Arbeit des Elternbeirats konkret hier an der Friedrich-Adler Realschule aus?

Hier an der Friedrich-Adler-Realschule arbeiten wir tatsächlich sehr eng mit der Schulleitung zusammen. Die/der Vorsitzende des Elternbeirats trifft sich regelmäßig mit Frau Schänzle zum Austausch von Informationen, Anliegen und Problemen. Wir Eltern sind sehr an diesem  intakten Netzwerk zwischen Schule und Eltern interessiert, da dies für eine positive Entwicklung unserer Kinder enorm wichtig ist, denn die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule bestimmt die Qualität einer Schule stark mit und ist unerlässlich, um den schulischen Alltag verstehen und erfolgreich mitgestalten zu können.

Der Elternbeirat ist an einer konstruktiven Arbeit sowohl mit den Eltern als auch mit den Lehrkräften und der Schulleitung interessiert. Deshalb gehen wir alle Herausforderungen gemeinsam an und finden die Lösungen, die für die spezifische Situation unserer Schule nötig sind.

1. die Berufsinformationsbörse im Oktober und 2. die 5er Einschulung im Juli

Die Berufsinformationsbörse findet seit 1997 alljährlich am 3. Mittwoch im Oktober statt  und hat sich im  Veranstaltungskalender vieler regionaler und zwischenzeitlich auch überregionaler Firmen fest etabliert. Wir sind stolz inzwischen mehr als 80 Aussteller aus dem handwerklichen, dem sozialen, dem schulischen, dem industriellen und dem Dienstleistungs- Bereich präsentieren zu können.

Die Berufsinfobörse wird allein von uns Eltern, natürlich mit Absprache der Schulleitung, organisiert und durchgeführt und das wäre ohne unsere engagierte Elternschaft gar nicht möglich. Ihnen allen, die Sie sich ehrenamtlich engagieren, ein herzliches „Dankeschön“ an dieser Stelle.

Da der Elternbeirat über keine regelmäßigen Einkünfte verfügt, freuen wir uns auch über finanzielle Spenden, die uns über den Förderverein unserer Schule erreichen und für die Sie selbstverständlich eine Spendenquittung erhalten. Wir finanzieren davon unsere bereits erwähnten Projekte und unterstützen mit Sachspenden die einzelnen Fachschaften unserer Schule. Wenn Sie uns eine Spende zukommen lassen möchten, setzen Sie sich bitte mit Frau Lutterbeck vom Förderverein in Verbindung. Das Sekretariat gibt Ihnen gerne Ihre Kontaktdaten.

Da uns an einer guten Zusammenarbeit zwischen Eltern, Elternvertretern und Schule gelegen ist, bieten wir unseren (und auch schulfremden) Elternvertretern seit mehr als acht Jahren die Möglichkeit, an einer kostenlosen Schulung „Gute Elternvertreter braucht die Schule“ in Kooperation mit der Gemeinnützigen Elternstiftung Baden-Württemberg teilzunehmen, an. Ziel dieser Schulung ist, die Elternvertreter über ihre Rechte und Pflichten aufzuklären und ihnen die organisatorischen und rechtlichen Grundlagen dieses Ehrenamts zu vermitteln. Interessierte Eltern(-vertreter) oder solche, die sich vielleicht einmal wählen lassen möchten und nicht wissen, was auf sie zukommen würde, dürfen sich gerne unter elternvertreterschulung@gmx.de oder bei Frau Antje Held Tel. Lph.704743 informieren.

Falls wir Sie nun auf unsere Elternarbeit neugierig gemacht haben und Sie sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden.

Mit herzlichen Grüßen, 

Antje Held und Raymond Ihle für den Elternbeirat